Fleischschaubezirke

(Schreibweise partiell original)

Nachdem mit Genehmigung des Königlichen Herrn Kreislandraths zu Wollstein aus den im hiesigen Polizeidistrikt belegenen Ortschaften: Borui, Neu Tuchorze Hauland, Tuchorze Waldhauland, Marianowo und Sandvorwerk ein Fleischschaubezirk gebildet worden ist, habe ich für denselben den Tischlermeister Gustav Seeliger aus Borui als Fleischbeschauer konzessioniert.

Dies wird zur öffentlichen Kenntnis gebracht mit dem Bemerken, daß für die vorgezeichneten Ortschaften die Königliche Regierungs-Polizei-Verordnung vom 4. Juni 1881, betreffend die Untersuchung des Schweinefleisches auf Trichinen, vom 7. Dezember d. J. (1881) ab in Kraft tritt.

Im Polizeidistrikt Rakwitz, Kreis Bomst gab es zu der Zeit neun Schaubezirke:

Gloden
Jablone
Wiosker Hauland
Komorowo Hauland
Stadt Rakwitz
Stadt Rakwitz
Stadt Rothenburg
Tarnowo
Stadt Wollstein

Zum Schaubezirk Jablone gehörten neben Jablone die Ortschaften Blenke, Gut und Dorf Wioska mit Friedenfeld – der zuständige Fleischbeschauer war der Eigentümer Christian Handke zu Jablone.

Zum Schaubezirk Komorowo Hauland gehörte neben Komorowo Hauland noch der Ort Dombrofker Hauland – der zuständige Fleischbeschauer war Dienegott Meißner zu Komorowo Hauland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: