Raubmord in Wollstein

In unserem sonst so stillen Örtchen wurde am vergangenen Freitag ein grauenhafter Raubmord verübt. Als die alleinwohnende 60 Jahre Elly W. sich nicht sehen ließ, wollten die Nachbarn in die Wohnung eindringen, doch war die Tür verschlossen. Man rief deshalb die Polizei herbei, in deren Gegenwart die Wohnungstür aufgebrochen wurde.

Die Frau wurde tot auf dem Fußboden liegend aufgefunden. Die Leiche wurde ins Kreiskrankenhaus gebracht, wo eine Sezierung ergab, das Mord vorliegt. Neben Würgemalen am Halse deuten andere Körperverletzungen daraufhin, daß sich die Frau heftig zur Wehr gesetzt hat.

Die Ermordete lebte in guten Verhältnissen. Ihr vom Vater ererbtes Grundstück hatte sie vor einigen Jahren dem Mühlenbesitzer Heinrich verschrieben, der ihr eine monatliche Rente zahlte.

Die Untersuchung ergab, daß die Frau am Abend vorher von einem Mann besucht worden ist, mit dem sie sich längere Zeit unterhielt. Aus der Wohnung ist auch etwas Bargeld verschwunden. Bisher konnten aber keine Spuren gefunden werden, die auf die Täter hinweisen würden.

Aus dem Jahr 1938. (Schreibweise original)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: