Die achte Nachfolge

Am Sonntag, dem 06. Februar des Jahres (1938) ist es dem Altsitzer Wilhelm Bruck in Kuschlin vergönnt, im Kreise seiner großen Familie sein 80. Lebensjahr zu vollenden. Seit dem Jahre 1923 hat der Jubilar seine Landwirtschaft seinem jüngsten Sohne Otto übergeben. Das ist nun schon die achte Nachfolge auf dem bäuerlichen Besitz, seitdem der Urahn Matthias Bruck um 1750 herum aus der Landsberger Gegend kam, um sich in Kuschlin anzusiedeln. Damals hatte Graf Nigolewski deutsche Siedler auf seine Herrschaft gerufen, die ihm sein Moor- und Buschland urbar machten.

Vor fünf Jahren konnte Bruck mit seiner Ehefrau Bertha, geb. Mettchen das Fest der Goldenen Hochzeit feiern.

(Anmerkung)

Wilhelm Heinrich Erdmann Bruck, geb. 06.02.1858 in Kuschlin, Eltern: Wilhelm Bruck und Beate Louise Labsch, ehelichte am 01.11.1883 Anna Auguste Bertha Mettchen, geb. 16.08.1863, Eltern: Samuel Mettchen und Ernestine Furchheim.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: