Der Schnelläufer Fritz Käpernick

Magdeburg. Bei einem Feuer, das kürzlich in der Hartstraße ausbrach, bewies sich der Wettläufer Fritz Käpernick als muthiger Lebensretter, indem er mit Gefahr seines Lebens aus dem brennenden Hause ein Kind rettete. Seine neuliche Leistung einer Fußtour von Berlin hierher, 20 deutsche Meilen, innerhalb 12 Stunden, will er demnächst durch eine größere Fußreise, von Berlin nach Wien, überbieten, die er sich anheischig gemacht hat in 4 Tagen zurückzulegen.

Aus dem Jahr 1881.
(Schreibweise original)

Ergänzung. Der in Berlin wohlbekannte Schnell- und Dauerläufer Fritz Käpernick, ehemaliger Grenadier im Kaiser Franz-Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2, verstarb 1887 in Berlin an der Lungenschwindsucht. Der Tod resultierte aus einer Verletzung der Lunge, welche er 1882 erlitt – mit vollem Militärgepäck fiel er so unglücklich, daß er sich ein Bein brach und das Gewehr mit voller Gewalt gegen die Brust stieß. Wenige Tage später folgten erste Lungenblutungen. Mit nur 13 Jahren verließ er sein Elternhaus, um sich den deutschen Truppen gegen Frankreich anzuschließen.

Da er sich nicht zur Umkehr bewegen ließ, diente er erst beim Krankentransport und später bei der Feldpost. In Berlin lernte er sodann den Beruf des Maurers – wie schon sein Vater vor ihm. Im Jahr 1878 trat er in die 5. Kompanie des Kaiser Franz-Garde-Grenadier-Regiments ein und erregte hier das Interesse der Offiziere. Bereits im Jahr 1876 hatte er seine ersten öffentlichen Auftritte. Nachdem er alle menschlichen Gegner besiegt hatte, versuchte er sich in einem Wettlauf gegen das Rennpferd „Alice“, welchen er ebenso gewann. Er war sogar schneller als eine Lokomotive (in Bonn); sein Meisterstück indes war der oben erwähnte Lauf von Berlin nach Wien.

Johannes Carl Friedrich „Fritz“ Käpernick verstarb am 22.02.1887 in Berlin in einem Alter von nur 29 Jahren. Das in Wikipedia aufgeführte Todesdatum (04.02.1887) ist nachweislich inkorrekt. Geboren wurde er in Königsberg in der Neumark – seine Eltern waren der Maurer Friedrich Käpernick und Wilhelmine Rehling.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: