Das falsche Spielzeug

In Gelsenkirchen verließ am 18. Januar die Frau eines Bergmannes, während ihr Mann zur Schicht angefahren war, ihre Wohnung und ließ ihr zwölfjähriges Mädchen zur Beaufsichtigung eines Kindes im Alter von zwei Jahren und eines Säuglings, welcher in der Wiege lag, zurück. Während der Abwesenheit der Mutter nahm das ältere Mädchen ein Paket Sprengpulver im Gewichte von zehn Pfund aus dem Schranke.

Das Pulver explodirte mit furchtbarer Gewalt und verbrannte das ältere Mädchen auf eine schreckliche Weise; ebenso erhielt das zweijährige Kind schwere Brandwunden. An dem Aufkommen der Kinder wird gezweifelt.

Das Zimmer, in welchem die Explosion stattfand, ist arg verwüstet, die Wände sind gesprungen, die Fenster mit Rahmen zerschmettert, nur der Säugling blieb unverletzt.

Januar 1881. (Schreibweise original).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: