Ohne Chance auf Leben

Nach meiner subjektiven Wahrnehmung war die statistische Wahrscheinlichkeit für den frühen Tod bei unehelich geborenen Kindern signifikant höher als bei Kindern, die einen ehelichen Hintergrund besaßen. Freilich, die Kindersterblichkeit war immer hoch und in manchen Familien überlebten beispielsweise von 12 Kindern – nicht eines. Demungeachtet ist die Sterblichkeitsrate bei unehelichen Kindern in meinem Archiv auffällig erhöht. Die wahren Begebenheiten lassen sich faktisch nur in Ausnahmefällen ermitteln, um so bemerkenswerter ist der folgende Eintrag, welcher meinen vorherigen Artikel in dem Kontext ergänzt.

„Das Kind männlichen Geschlechts der unverehelichten Emilie J. ist in der Nacht vom 9ten zum 10ten Juli wahrscheinlich eines gewaltsamen Todes gestorben“.

So wurde einmal mehr ein junges Leben dem Tod übergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: