Über das Bestehen der Firma Jaeck in Czarnikau in der dritten Generation

Die Schuh- und Lederfirma Bruno Jaeck, Inhaber Gerhard Jaeck in Scharnikau, blickt in diesen Tagen auf ein hundertjähriges Bestehen zurück. Im Jahre 1842 kam Ludwig Jaeck nach Scharnikau und gründete hier eine Stiefelfabrikation und Gerberei. Er und sein ältester Sohn Karl, die beide mehrere Ehrenämter bekleideten, trugen viel zum Ausbau des heimischen Handwerks bei.

Ab 1908 führte Bruno Jaeck das schon vergrößerte Unternehmen weiter. Als dieser 1914 Soldat wurde, füllten Ehefrau und Schwiegervater seinen Posten aus. 1919 aus dem Weltkrieg zurückgekehrt, übernahm Bruno Jaeck wieder die Führung des Geschäfts, das schwere Krisen zu überstehen hatte. Bruno Jaeck gründete den Verband deutscher Handwerker, Ortsgruppe Scharnikau und war Mitgründer des Verbandes für Handel und Gewerbe in Posen im Jahre 1925. Nunmehr ist sein zweiter Sohn Gerhard Jaeck, der zur Zeit bei der Wehrmacht steht, der Inhaber des Unternehmens, das aber jetzt geschlossen ist.

Aus dem Jahr 1943. (Schreibweise original)

Anmerkung. Ernst Ludwig Jaeck wurde 1805 geboren und ehelichte im Jahr 1842 Johanne Caroline Tetzlaff, geboren 1813; ihr Sohn Carl Jaeck wurde 1844 geboren, die Tochter Amalie Dorothea 1855.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: