Ein 100. Geburtstag

In der Regel werden hier die Toten hofiert, die Vergänglichkeit und die lieben Altvorderen – doch heute mögen die Lebenden geachtet werden. Es sind einige Stunden und Tage in das unendliche Zeitenmeer geflossen, seitdem ich über den 100. Geburtstag der Henriette Colino in Rothenburg an der Obra berichtet habe. Heute wurde mir selbst die Ehre zuteil, einer Dame zum 100. Geburtstag zu gratulieren – was freilich ein höchst besonderes Ereignis ist. Ein dreistelliges Lebensalter, welch eine bemerkenswerte Zahl! Ich kann nur erahnen, was diese Frau alles in ihrem Leben gesehen und erlebt hat; durch welche spannenden, interessanten und absurden Begebenheiten sie hindurch geschritten ist – die Strömungen des Lebens überwunden hat, um heute diesen einzigartigen Ehrentag zu begehen.

Das gnadenlose Raubtier der Zeit mag ihren Körper gebeugt und eingeschränkt haben – für den Geist gilt das mitnichten; welcher wahrscheinlich reger und aktiver als von manchen Jugendlichen heutzutage ist. Der heutige Feiertag fand und findet seine entsprechende Würdigung, wenngleich in einem leisen und ruhigen Rahmen – der oben verlinkte 100. Geburtstag vor 109 Jahren wurde „pompöser“ zelebriert, allein dies waren andere Zeiten. Ich wünsche der Jubilarin einen genußvollen Feiertag und möge sie in ihrer verbleibenden Lebenszeit der Gesundheit verbunden bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: