Das erste Familientreffen seit 300 Jahren

Im Jahr 1715 schloß ein Großelternteil von mir den Bund der Ehe – der unendliche Strom der Zeit fügte einige „Ur“ davor ein, die ich hier an dieser Stelle getrost übergehe. Ich hoffe und wünsche ihnen von Herzen, daß es eine Verbindung aus und in Liebe war und daß sie ihr gemeinsames Leben mehrheitlich in Harmonie verbrachten. Die Jahre traten rasant in die Vergangenheit ein und bald zählte diese Familie neun Kinder – und auch dieser Nachwuchs spielte eifrig mit – im Spiel des Lebens und sorgten ihrerseits für eine beachtliche Nachkommenschaft. Ob sich alle Nachfahren untereinander verstanden haben, darf bezweifelt werden und ob die einzelnen Zweige den Kontakt hielten, läßt sich heute nicht mehr wirklich eruieren. Tag um Tag verging; die Welt, das Leben änderte sich – „gewichtige“ Kriege kamen und gingen, politischer Wandel und wechselvolle alternierende Systeme beeinflußten nachhaltig die Menschen in ihrem Weltgesang.

Vor kurzem erhielt ich die Nachricht einer Forscherin, welche ihre Vorfahren in meinem Fachgebiet lokalisiert hat. Nach einer schnellen Prüfung war evident, das oben besagtes Großelternpaar auch ihre direkten Großeltern sind; sie entstammt einem 1726 geborenen Sohn und ich von der 1721 geborenen Tochter ab. Nach einem herzlichen schriftlichen Austausch erfolgte gestern unsere erste persönliche Begegnung und so wurde die Verbindung wieder hergestellt – die Nachfahren zweier Linien, die sich vor vielen, vielen Jahrzehnten im wabernden Nebel der Vergänglichkeit trennten und möglicherweise seitdem nie in Kontakt standen. Viel ist passiert in den letzten drei Jahrhunderten und noch mehr gab es zu bereden und das Konstrukt der Zeit tat das seine und lebte eine atemberaubende Geschwindigkeit.

Unsere Zusammenkunft war wahrhaftig herzlicher Natur und manchmal trifft man auf Fremde, die als Freunde von dannen ziehen. Doch dies war mitnichten so in jenem Fall – hier trafen zwei Vertreter e i n e r Familie aufeinander und entsprechend war unsere Begegnung. Die gemeinsame Verbindung ist weit, weit entfernt, doch um so näher sind wir heute verbunden. Wie würden wohl unsere gemeinsamen Großeltern das erste Familientreffen nach dieser langen Zeit bewerten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: