Meldungen aus der Provinz Posen. 1887, 1890, 1896 und 1899

Abgebrannt sind in Konkolewo das Anwesen des Eigenthümers Ortlieb und in Borui-Dorf 17 Gehöfte.

Quelle: Hermanner Volksblatt. 1887.

Die Schützengilde in Grätz feierte das Fest ihres 20jährigen Bestehens. Beim Festschießen wurde der Ehrenpreis, eine silberne Medaille mit dem Bildnis des Kaisers und der Kaiserin, dem Schützenwirth Seidel zu Theil.

Quelle: Scranton Wochenblatt. 1890.

Bomst. Landbriefträger Heinrich Neumann verübte Selbstmord, indem er sich mit einer Schere den Hals durchstach.

Der Eigenthümer Wilhelm Fechner in Neu Tepperbuden stürzte infolge Scheuwerdens der Pferde so unglücklich vom Wagen, daß er Tags darauf starb.

Bromberg. Nachts entstand im Laden des Kaufmanns Knuth am Elisabethmarkt Feuer; der ganze Laden und der Nebenraum brannten aus. Unter dem Verdacht der Brandstiftung wurde der Arbeiter Richard Schetz von hier verhaftet.

Quelle: Scranton Wochenblatt. 1896.

Borui. Der 50jährige Knecht Johann Ziethier gerieth beim Dreschen mit seinen Kleidern in das Werk der Dreschmaschine; er wurde mit solcher Wucht auf die Tenne geschleudert, daß er auf der Stelle tot war. Ziethier hinterläßt eine Witwe und fünf zum Theil erwachsene Kinder.

Quelle: Scranton Wochenblatt. 1899.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: